Reisen mit den Blütenweg-Jazzern

Immer wieder fahren wir in Begleitung von etlichen Fans irgendwo in der Weltgeschichte herum und hinterlassen jazzige Spuren. Hier können Sie einige Fotos vergangener Reisen betrachten - viel Spaß dabei!

Kleine Sensation für "Blütenweg Jazzer": Kurzer Auftritt in der Semperoper / Besuch in Dresden

Bensheim. Über 80 Fans und Musiker der "Blütenweg Jazzer" fuhren kürzlich nach Dresden. Mit Oldtimer-Bussen aus dem Jahre 1956 erkundete man die zunächst Stadt. Unter fachkundiger Führung war vor allem die "Pfund'sche Käserei" sehenswert. Danach ging es zum Besuch in die Semperoper. Die Original Blütenweg Jazzer zogen als "Marching Band" unter dem Beifall der Besuchergruppen in die Oper. Nach einer Zugabe musste die Gruppe leider wieder aufhören. Einen weiteren kleinen Auftritt gab es jedoch vor dem Haupteingang der Semperoper. "Insgesamt aber doch eine kleine Sensation", meinte Bandleader Prof. Weis, da eigentlich nicht erlaubt war in diesen heiligen Hallen zu dieser Gelegenheit zu spielen.

Am Abend war dann der erste offizielle Auftritt im "Gare de la Lune", einem Jazzlokal direkt an der Elbe. Vor dem Auftritt der Bensheimer Truppe spielte "Spreading Joy" eine Jazzband aus Merane in der Nähe von Dresden. Den Abschluss bildeten die Original Blütenweg Jazzer.

Am nächsten Morgen ging es gleich musikalisch weiter: Frühschoppen im Brauhaus Waldschlösschen. Auch hier waren viele fremde Gäste begeistert von der Spielfreude der Bensheimer Jazzer. Am Nachmittag war genug Zeit für einen Besuch im Schloss Pillnitz. Am Montag stand die Besichtigung der Frauenkirche auf dem Programm. Viele nutzten die Gelegenheit, um auch den mühsamen Aufstieg auf die Kuppel der Frauenkirche zu wagen und den herrlichen Blick zu genießen. Am 13. Oktober 2006 fliegt die Gruppe mit Fans und Freunden nach Kapstadt.

Bergsträßer Anzeiger, 24. April 2006

Waldschlößchen Dresden
Waldschlößchen Dresden
Die Original Blütenweg Jazzer vor der Semperoper
Die Original Blütenweg Jazzer vor der Semperoper