Musikalische Gäste der Blütenweg-Jazzer

Peter Petrel

Peter Petrel

Einer unserer regelmäßigen Gäste ist Peter Petrel, der 1968 als bester Jazzsänger Deutschlands ausgezeichnet wurde und seit 2000 Ehrenbürger von New Orleans ist. Neben zahlreichen Live-Auftritten ist er auch auf unseren CDs "Jazz with friends" und "Die Original Blütenweg Jazzer-Live" zu hören.


Sven Hack

Sven Hack

Klarinette, Sopransaxophon, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Flöte

Zählt zu den führenden Instrumentalisten der internationalen Jazzszene.
Der sensible und hochkarätige Musiker stand bereits mit vielen namhaften Musikern auf der Bühne. Sein musikalisches Einsatzgebiet reicht vom „Johann Strauß Orchester“ Wiesbaden über „Max Raabe & sein Berliner Palastorchester“ bis hin zu Tätigkeiten bei Rundfunk Bigbands. Regelmäßiges Jurymitglied bei „Jugend Jazzt“ Rheinland-Pfalz und beim Orchesterwettbewerb des Landesmusikrates. Wir kennen Sven als sympathischen, hilfsbereiten und zuverlässigen Kollegen von hoher Musikalität, stets gut gelaunt. Wir freuen uns immer, wenn er dabei sein kann.

Gemalt von einem 10 jährigen Schüler:


Tommy Debus-Woller

Tommy Debus-Woller

Schlagzeug


Außergewöhnlich, vielfältig, kreativ sind einige der Eigenschaften, die man diesem vielseitig begabten Musiker zuschreiben kann. Er spielte und spielt in den verschiedensten Rock- und Popgruppen der Region und hat sich vor einigen Jahren auch in den Jazz verliebt, den er sehr ausdrucksstark und einfühlsam darbietet. Er ist unser „Reiseschlagzeuger“ und Entertainer. Er hat die größte Schlagzeugsammlung, die ich je bei einer Privatperson gesehen habe, die er liebevoll pflegt, repariert und manchmal auch mit Trommelstöcken bearbeitet. Bemerkenswert ist seine musikalische und auch literarische Kreativität. Als Alleinunterhalter spielt er unter anderem Flöte, Gitarre und Handpan.

Olli Schmitz

Olli Schmitz

Schlagzeug

Wir sind der Meinung, er wurde als Schlagzeuger geboren und hat schon sehr früh auf allen was sich ihm in den Weg stellte herumgetrommelt. Nicht umsonst heißt er Drumolli. Er spielte und spielt noch in den unterschiedlichsten Formationen und nun seit 2017 immer wieder bei uns. Wir mögen seine fröhliche, einfühlsame und hilfsbereite Art. Bekannt sind seine weihnachtlichen Auftritte. Er harmoniert musikalisch und menschlich sehr gut mit Hans-Jürgen und Tommy, was man bei unserem 40 jährigen Jubiläumskonzert im Parktheater 2019 bewundern konnte, als alle 3 Schlagzeuger gemeinsam und zusammen brillierten

Roland Ulatowski

Roland Ulatowski

Bass

Roland Ulatowski: immer wieder gern gesehener Gastspieler in der Band; nicht nur, weil er einen sehr schönen Bass spielt, sondern weil er auch menschlich ein guter Typ ist und zu uns passt. Er ist immer zur Stelle, wenn man ihn braucht, egal wie weit der Weg ist und wie lang die Reise geht. Dass er ein Tonstudio hat und in verschiedenen Formationen spielt, wirkt bereichernd auf seine Musik.

Hendrik Dahn

Henrik Dahn

Banjo

Virtuoser "Banjoman" mit brillantem Klang auf dem Tenorbanjo. Immer fröhlich und hilfsbereit, ist ihm kein Weg zu weit um mit uns zu jazzen. Wenn er nicht auftritt, dann übt er oder sitzt am Computer. Er ist einer der Wenigen, die im Sitzen, Stehen, Liegen und Marschieren gleich gut spielen. Geschätzt wird auch sein Taktgefühl, das ihn einfach zu einem beliebten Musiker macht. Gefürchtet sind allerdings seine witzigen Gesangseinlagen, die schon manch einen Kollegen erstaunt haben. Es gibt fast keine Band im Umkreis von 200 km in der er nicht schon ausgeholfen hat. Er ist sicher einer der Wenigen, die nachts vom Banjo träumen. Für uns traumhaft, wenn er dabei ist.

Frank Ebert

Frank Ebert

Posaune, Tuba, Akkordeon

Fröhlicher Posaunist aus Rüsselsheim, der auch swingend singt, Tuba und Akkordeon spielt und überhaupt immer gern gesehen ist, u.a. da er als anerkannnter "Schnittsenker" die Band viel jünger aussehen lässt; zumindest im Durchschnittsalter.

Fritz Neidlinger

Fritz Neidlinger

Klarinette, Saxofon, Gesang

Ein immer gern gesehener Musiker.

Er hat eine lange musikalische Vita u.a. 1968 Deutscher Beatmeister, Musikredakteur 1974 bis 2005 bei der ARD. Er stand u.a. mit James Last und Max Greger auf der Bühne. Legendär sein "Altstadtboogie".

Wir kennen keinen, der so oft in New Orleans war, wo er seit 2005 Ehrenbürger ist.

Wir freuen uns immer, wenn er bei uns mitspielt und für spontane und gekonnte Soli sorgt.

Hermann Peiz

Hermann Peiz

Profi seit vielen Jahrzehnten. Seine Instrumente: Fast alles was Saxofon heißt, aber am besten ist, dass er eine herausragende Querflöte spielt. Es gibt Fans die kommen nur wegen „Swingin´ Safari“ von Bert Kaempfert. Als Mensch lieben wir seine zuverlässige und und humorvolle Art. Einen Musikerkollegen, den man so selten findet. Wir freuen uns immer, wenn er dabei ist. Irgendwann wird er von uns adoptiert.

Stefan Schwab

Stefan Schwab

Posaune, Gesang

Paul Held

Paul Held

Trompete, Keyboard, Gesang

Wolfgang Völker

Wolfgang Völker

Gesang, Gitarre, Mundharmonika, Kazoo, Klavier, Trompete

Wolfgang Völker ist Künstler mit einem Atelier in Bensheim und Frankreich, wo er als Materialien Steine, Metalle und Holz bearbeitet. Seine Bildhauerkurse erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Mehr Informationen unter: www.atelier-voelker.de


Er war über 30 Jahre Mitglied der Original Blütenweg Jazzer und hat den Stil und die Präsentation wesentlich mitgeprägt. Er ist immer wieder gern gesehener Gast mit dem ihm eigenen Stil. Es gibt Stücke die funktionieren nur mit ihm. Auch seine Tochter Jara hat ihr musikalisches Talent mit Geige und Gesang schon mehrfach beim Weihnachts-Jazz der Band unter Beweis gestellt.

Erich Göbel

Erich Göbel

Erich Göbel: Seit langer Zeit ein willkommener Gastmusiker mit vielen Facetten. Er spiel Klarinette, Saxophon, Akkordeon und singt und war auch schon mit viel Erfolg bei einigen Reisen der Band dabei. Geschätzt wird auch seine graphische Begabung, z.B. stammt u.a. der Flyer der Band von ihm.

Wolfgang Wildner

Wolfgang Wildner

Akkordeon

Wolfgang Wildner, ein Virtuose auf dem Akkordeon lebt seit kurzer Zeit in Bensheim. Nach einer Führungsrolle bei der Lufthansa hat er sich seit seiner Pensionierung erfolgreich der Musik und auch der Computertechnik zugewandt.

Aquarelle von Joana Nagy-Blohberger, Skizzen von Doris Zorn