Reisen mit den Blütenweg-Jazzern

Immer wieder fahren wir in Begleitung von etlichen Fans irgendwo in der Weltgeschichte herum und hinterlassen jazzige Spuren. Hier können Sie einige Fotos vergangener Reisen betrachten - viel Spaß dabei!

Litauen-Fahrt 2009

„Litauen – gastfreundliches Land an der Ostsee“

Gerade wieder zurückgekehrt von einer Reise durch Litauen blicken die „Original Blütenweg Jazzer“ und die mitgereisten Fans auf eine ereignisreiche Woche zurück. Die reisefreudige Band feiert in diesem Jahr ihr 30jähriges Jubiläummit mehreren Events und fügte mit der Tour durch das kleine Land an der Ostsee ihrer Geschichte einen weiteren Glanzpunkt hinzu. Natürlich stand die Musik im Mittelpunkt des Programmes, es blieb jedoch genügend Zeit für touristische Aktivitäten. Zunächst wurde Klaipéda (das frühere Memel) angesteuert, wo gerade ein der Kieler Woche vergleichbares Festival der Segelschiffe stattfand. Mühelos ließ sich das Konzert der „Botschafter der Bergstraße“ im Hafen der drittgrößten Stadt des Landes einbauen und zog zahlreiche Besucher an. Überraschungsgast dabei war der exzellente Trompeter Vytautas Grubliauskas („Konga 1“), den man schon am Vorabend mit seiner Bigband im lokalen Fernsehen bewundern konnte. Tags darauf kam es im „Klaipéda Muzic Centre“ zu einem denkwürdigen Zusammentreffen der „Original Blütenweg Jazzer“ mit dem „Aukuras Choras“. Dieser gemischte Chor gilt als eine der weltbesten Chorgemeinschaften überhaupt und verbindet die Tradition der baltischen Folklore mit zeitgenössischen Kompositionen und klassischer Musik. Das eindrucksvolle Ereignis für die über sechzig Zuhörer waren sowohl die Beiträge einer Solistin als auch die anschließende spontane Jam Session des Chores mit den Jazzmusikern. Die ursprünglich ebenfalls vorgesehenen „Flora Voices“ des GV Flora 1897 Käfertal konnten an diesem Höhepunkt leider nicht teilnehmen. Auf dieses künstlerisch absolute Highlight der gesamten Reise folgten Ausflüge zur Bernsteinküste und an die Kurische Nehrung, wo man dieses bis heute nicht zu erklärende Naturwunder bestaunen konnte. Während einer ausgedehnten Stadtbesichtigung von Klaipéda wurde die wechselvolle Geschichte der 1252 gegründeten Hafenstadt von einer ortskundigen Reiseleiterin ebenso charmant wie detailliert erläutert. Über eine Besichtigung des Berges der Kreuze und der Wasserburg Trakai im Landesinnern erreichte die Gruppe die Hauptstadt Vilnius. Vom Hotel gegenüber der tempelartigen Kathedrale mit dem frei stehenden Glockenturm waren es wenige Meter bis zur imposanten Altstadt,die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Vilnius feiert in diesem Jahr auch als europäische Kulturhauptstadt eine Reihe von Festen und multikulturellen Ereignissen. Einen kleinen Beitrag dazu lieferten die „Original Blütenweg Jazzer“ mit ihrem Abschlußkonzertim Innenhof eines historischen Gebäudes. Die „Botschafter der Bergstraße“ in der Besetzung Wolfgang Völker (Trompete und Gesang), Wieland Glöckner (Klarinette und Saxophon), Peter Glenewinkel (Posaune), Rainer Dorstewitz (Banjo), Günter Flassak (E-Bass), Dago Vötter (Schlagzeug) und Bandleader Bruno Weis (Banjo und Moderation) konnten auch hier überzeugen. Die Stimmung unter der Reisegruppe war so prächtig, dass während des Rückfluges in 11000 m zur Freude der Mitflieger und eines Hobby-Saxophonisten als Kopilot weitergejazzt wurde.

Hans-Dieter Vötter

Die Band am Glockenturm in Vilnius
Die Band am Glockenturm in Vilnius
Auftritt am 02.08.2009 im Hafen von Klaipeda bei der 700 Jahr Feier zusammen mit dem berühten Trompeter "Kongo" (Vytautas Grubliauskas)
(Quelle: Fitz)
Auftritt am 07.08.2009 in Vilnius "Mokytoyu namai", Teachers house
(Quelle: Fitz)